Fehler bei der Zustellung von Bewerbungen (12.10.2020)

Leider hat es ein technisches Problem bei der Zustellung von Bewerbungen per Email gegeben. Falls Sie das betrifft oder bereits betroffen hat, lesen Sie bitte hier weiter.

Elternarbeit

Es ist unser gesetzlicher Auftrag, Sie in ihrer Erziehung zu unterstützen und zu ergänzen. Das heißt: Mit unseren ausgeweiteten Öffnungszeiten wollen wir ihre Familiensituation entlasten, Berufstätigkeit ermöglichen und sie bei Fragen bezüglich der Entwicklung ihres Kindes beraten. Außerdem „lebt“ ihr Kind bei uns in einer Kindergruppe, die vielfältige Erfahrungen ermöglicht, die es so zu Hause nicht vorfinden kann.

Damit die Kindergartenzeit für Sie und insbesondere für ihr Kind effektiv ist, werden wir offene und vertrauensvolle Gespräche mit Ihnen suchen. Natürlich unterliegen alle Mitarbeiter der Schweigepflicht.

Unsere Arbeit soll für Sie durchschaubar und nachvollziehbar sein.

- In unseren Aufnahmegesprächen stellen wir Ihnen die Schwerpunkte unserer Arbeit vor und führen sie durch unseren Kindergarten.

- Bei einem ersten Elternabend vor der Kindergartenzeit Ihres Kindes machen wir Sie mit den wichtigsten inhaltlichen Aspekten unserer Arbeit bekannt und informieren Sie über organisatorische Notwendigkeiten.

- Sie bekommen eine Informationsmappe von uns, in der alle wichtigen Kindergarteninformationen zusammengefasst sind.

- An den drei Schnuppertagen, die wir Ihnen und Ihrem Kind ermöglichen, können Sie erste Eindrücke vertiefen. Fragen beantworten wir Ihnen gern und spezielle Hinweise zu ihrem Kind (z.B. Allergien, Vorlieben, Ängste, usw.) werden notiert und natürlich entsprechend berücksichtigt.

- Mit Elternbriefen informieren wir Sie ständig über das aktuelle Kindergartengeschehen. Außerdem werden Sie so zu Veranstaltungen eingeladen.

- Zur Unterstützung hängen alle wichtigen Termine vor dem Kindergarten im Schaukasten aus.

- In der Elternversammlung (Elternabend) werden Sie weiter über den Kindergarten- und über Sachthemen informiert.

- Nach Terminabsprache können Sie gern im Kindergarten hospitieren, das heißt, dass Sie einen Kindergartenalltag so miterleben, wie er sich täglich gestaltet. Hospitation ist für uns die beste Möglichkeit unsere Arbeit transparent zu machen und für Sie die effektivste Methode um davon zu profitieren.

- Zu Gruppenelternabenden laden wir ein, wenn wir Sie über den Kindergartenalltag in der Gruppe informieren wollen.

- Im Kindergartenjahr werden zahlreiche Feste mit Ihnen und Ihren Kindern gefeiert, z.B. das Erntedankfest, Laternenfest, Nikolaus, Karneval usw. Diese Feste dienen auch dazu, Ihnen die Möglichkeit zu geben, andere Kinder und deren Eltern kennen zu lernen.

- Dieses „Kennen lernen“ wird bei gemeinsamen Ausflügen und bei unserer jährlichen Familienfreizeit in Cuxhaven vertieft.

- Einmal jährlich bieten wir Elternsprechtage an. Darüber hinaus ist es natürlich möglich, mit uns Termine für Beratungsgespräche zu vereinbaren.

Für uns ist es selbstverständlich, unsere Konzeption zu reflektieren, die Alltagsgestaltung zu überdenken und die Förderangebote zu überprüfen. Dabei sind wir auf Außenanregungen z.B. neue Fachliteratur, Kollegiale Beratung, Fortbildungsveranstaltungen angewiesen. Besonders wichtig sind uns Ihre Anregungen und Überlegungen zur Verbesserung unserer Arbeit. Im Mittelpunkt all unserer Überlegungen steht das Wohl des Kindes!

Elternmitarbeit beginnt mit Ihrer Einstellung zum Kindergarten. Ihr Kind entwickelt ein Gespür dafür, ob Sie dem Kindergarten wohlwollend und vertrauensvoll gegenüberstehen. Haben Sie eine positive Grundeinstellung, kann sich auch das Kind schneller begeistern und wird seine Eltern viel selbstverständlicher am Leben im Kindergarten teilhaben lassen.